Das Ergebnis im Bundestagswahlkreis 61

  • 23. September 2013

Frau Katherina Reiche, CDU, hat mit 58.399 Erststimmen das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 61 gewonnen. Auf Platz 2 folgt Andrea Wicklein, SPD, mit 57.668 Erststimmen (damit 731 Stimmen weniger als Frau Reiche). Auf Platz 3 folgt Norbert Müller, die Linke, mit 35.914 Stimmen.

zz-ergebnis erststimmen

» mehr lesen



Potsdams SPD Wahlparty im Regine-Hildebrandt-Haus

  • 22. September 2013

17:30 Uhr: Lounge-Musik, der LCD-Fernseher (ARD) ist noch auf stumm geschaltet, draußen illuminieren rote LED-Strahler das Gebäude. 25 Leute sind schon da, es wird gelacht, die Stimmung ist gut. Bis 18:00 Uhr wächst die Zahl der Besucher auf über 100.
2013-09-22-021

 

18:00 Uhr: Die SPD liegt bundesweit 3% besser als 2009, damit hat sie das zweischlechteste Ergebnis überhaupt erreicht. Es sieht aus, als könnte es nicht mal für rot-rot-grün reichen. Die Gefühle sind gemischt, die Enttäuschung überwiegt.Das Zweitstimmenergebnis für Brandenburg steht aus. Die für Andrea Wicklein relevanten Erststimmenergebnisse sind noch lange nicht ausgezählt.
2013-09-22-022

 

18:42 Uhr: Der ständige Blick auf die Ergebnisseiten des Brandenburger Landeswahlleiters und die der Stadt Potsdam verheißt für Frau Wicklein nichts Gutes für das Erststimmen-Ergebnis. Es sieht nach einem Kanzlerinbonus für die Direktkandidaten der CDU und CSU aus. » mehr lesen



Ein Tag im Leben der Bundestagskandidatin Andrea Wicklein, SPD

  • 21. September 2013

Morgen ist Bundestagswahl. Die 2002, 2005 und 2009 jeweils direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein, SPD, stellt sich erneut zur Wahl.

Der Einzug über die Landesliste der SPD – Frau Wicklein belegt Platz 4 – ist so gut wie ausgeschlossen. Falls Andrea Wicklein nicht mehr Erststimmen erzielen kann als ihre Mitkandidaten, ist sie draußen; im Gegensatz zu Annalena Baerbock, Grüne, und Frau Reiche, CDU, die mit Sicherheit über die Landesliste ihrer jeweiligen Partei in den Deutschen Bundestag einziehen werden.

Bis zum letzten Tag wird Andrea Wicklein daher um jede Erststimme kämpfen. Heute geht es los mit dem Anfeuern Ihres Teams beim Nuthe-Crosslauf.

09:30 Uhr: Bergholz-Rehbrück. Das “Team Andrea Wicklein” sammelt sich für die 8km beim Nuthe-Crosslauf. Noch drei Minuten bis zum Start.
2013-09-21-001

» mehr lesen



Ein Tag im Leben der Bundestagskandidatin Annalena Baerbock, B90/Grüne

  • 20. September 2013

Nur noch zwei Tage bis zur Bundestagswahl am Sonntag, 22. 9. 2013. Die Spitzenkandidatin der Brandenburger Grünen und Direktkandidatin für den Bundestagswahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung) ist seit 06:00 Uhr auf den Beinen und verteilt Bioäpfel und Flyer im Potsdamer Hauptbahnhof. Die Stimme ist angeschlagen, aber das Ende des Wahlkampfs ist zum Greifen nah. Die Kandidatin kämpft bei Gegenwind (Steurdiskussion, Veggieday, Pädophilievorwürfe gegenüber Teilen der Bundesspitze) um jede Zweitstimme in Brandenburg

7:45 Uhr: Am Potsdamer Hauptbahnhof waren die Flyer schneller verteilt, als ursprünglich geplant. Es geht zurück zur Landesgeschäftsstelle.
2013-09-20-02

» mehr lesen



Ein Tag im Leben des Bundestagskandidaten der Linken, Norbert Müller

  • 17. September 2013

Nur noch sechs Tage bis zur Bundestagswahl am Sonntag, 22. September 2013. Der Direktkandidat der Linken im Wahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung), Norbert Müller, hat einen vollgepackten Terminkalender auch für diesen anstehenden Dienstag.

 

07:45 Uhr: “Pendleraktion" am Bahnhof Rehbrücke - Guten Morgen, darf ich Ihnen was zu Lesen mitgeben?

07:45 Uhr: “Pendleraktion” am Bahnhof Rehbrücke – Guten Morgen, darf ich Ihnen was zu Lesen mitgeben?

» mehr lesen



Club 18: Podiumsdiskussion aller Kandidaten

  • 7. September 2013

Im “Club 18″, einem Jugendclub in Potsdam, vor etwa 70 Zuhörern, davon nur 25 unter 30 Jahren, sprachen die aussichtsreichsten sechs Kandidaten für das Bundestags-Direktmandat im Wahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung). Wären keine direkten Unterstützer der Kandidaten (Mitarbeiter, Parteifreunde etc.) gekommen, hätten die Kandidaten vor zehn bis zwanzig interessierten Zuhörern gesprochen.

Solche Gelegenheiten, alle Kandidaten persönlich vor Ort argumentieren, streiten und sprechen zu hören, sind selten und aufschlussreich. Nach der Diskussion blieb keiner der Zuschauer ohne eine Meinung zu den Kandidatinnen und Kandidaten zurück. Die oft gehörte Klage, dass die faktischen Unterschiede zwischen den Parteien (und ihren Vertretern) verschwunden seien und damit eine Wahl unsinnig sei, hat sich an diesem Abend als oberflächliche Floskel erwiesen. » mehr lesen



#BTW13 Canvassing: Tür- zu-Tür Wahlkampf

  • 22. August 2013

Mit dem erfolgreichen Wahlkampf des US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama (ehemals uneingeschränkt beliebt bei deutschen Sozialdemokraten) vor Augen, will die SPD mit dem Tür-zu-Tür-Wahlkampf (neudeutsch: “canvassing”) die eigene Wählerschaft mobilisieren und nach Auskunft von SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles über 4 Millionen Wählerinnen und Wähler direkt ansprechen.

Im Bundestagswahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung) hat sich auch die amtierende direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Andrea Wicklein dieser Methode der direkten Wähleransprache verschrieben. » mehr lesen



“Kein Gott, kein Staat, kein Mietvertrag*”

  • 19. August 2013

Nicht jeder Sprechgesang* der Demonstration „Die Stadt sind wir alle!“ darf jedem Teilnehmer als persönliche Meinung unterstellt werden. Norbert Müller, Direktkandidat der Linken für das Bundestagsdirektmandat im Wahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung) mit Familie sowie Ronny Besançon, Vorstand im Ortsverband Potsdam-West (mit roter Fahne der Linken) nahmen am vergangenen Samstag an einer Demonstration gegen hohe Mieten und gegen Verdängung in Potsdam teil.

Neben Müller und Besançon war auch der Potsdamer Kreisvorsitzende der Grünen, Uwe Fröhlich, dabei – allerdings ohne Plakat oder Flagge seiner Partei. Direktkandidat Müller erklärt sich das so: “Was aber stimmt ist, dass die Grünen in der letzten Zeit öfter mal versucht haben Material auf Demos zu verteilen, und das nicht so gern gesehen wird.”

Inhaltlich, so der 19 Jahre “in der Straußberger Platte” aufgewachsene Müller, habe er angesichts der Wohnungsnot in Potsdam vier Forderungen:
1) Die Untersagung von Mieterhöhungen bei Mieterwechsel
2) Wiedereinstieg des Bunds in den Sozialen Wohnungsbau (150.000 zeitlich unberfristete Sozialwohnungen pro Jahr) sowie
3) Mietpreisdeckelungen durch Kommunen einführen sowie
4) Untersagung von Maklergebühren für Mieter.

*Vielen Dank an Alexander Frehse für den Hinweis auf die korrekten Texte der Sprachchöre. “Kein Gott, kein Staat, kein Mietvertrag” und “Hopp, hopp, hopp – Mietenstop!” muss es natürlich heißen. Weitere Informationen zu der von Schließung bedrohten Initiative “Kirche von unten”, deren schwarz-rote Flagge in vorderen Teil des Demonstrationszuges (nicht “schwarzer Block”) mitgeführt wurde, finden sich zum Beispiel hier beim Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/jugendtreff-in-berlin-droht-raeumung-demonstration-fuer-die-kirche-von-unten/8493224.html



Fairer Wahlkampf – beschädigte Plakate

  • 16. August 2013

Die Debatte um einen fairen Wahlkampf begann in diesem Jahr mit dem Artikel “Der Linken Freude über beschädigte CDU-Plakate” von Thorsten Metzner in der PNN. Nachdem Linke, SPD und Bündnisgrüne zuerst einen gemeinsamen Aufruf zu einem fairen Wahlkampf veröffentlicht hatten, tauchten auf der Facebook-Seite der Linken in Potsdam “lustige Bilder” von beschädigten Plakaten – insbesondere der CDU – auf, die von “Gefällt-Mir”-Meldungen und ;-) Zwinker-kommentaren begleitet waren. Einzelne Kommentare ließen sich gar als Aufruf zur weiteren Beschädigung fremder Plakate lesen.

Linken-Kreischef in Potsdam Sascha Krämer sieht sich zu Unrecht vorgeführt. » mehr lesen



Teamarbeit bei Norbert Müller (Die Linke, Potsdam)

  • 16. August 2013

Der Direktkandidat der Linken im Bundestagswahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung), Norbert Müller, ist Student und hat im Gegensatz zu den bereits im Bundestag vertretenen Mitbewerberinnen, Andrea Wicklein (SPD) und Katherina Reiche (CDU), kein festangestelltes Mitarbeiterteam, das ihn in Vollzeitbeschäftigung beim Wahlkampf unterstützt.

Müller, seit Oktober 2005 eingeschrieben als Lehramtsstudent an der Universität Potsdam für die Fächer Geschichte / Lebenskunde, Ethik, Religion und seit 2010 Mitarbeiter von Sabine Wils, Mitglied des Europäischen Parlaments (Delegation DIE LINKE), muss sich auf die größtenteils ehrenamtliche Unterstützung seines Teams verlassen. Seine tiefe Verwurzelung in der Partei (Eintritt in die Parteijugend 1999 im Alter von 13 Jahren und Ämter bei der PDS/Linken, seit 2012 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der Linken) sichert ihm aber die Solidarität seiner Genossen.

Sascha Krämer, Wahlkampfleiter und Kreisvorsitzender Potsdam
Sascha Krämer, Diplompolitologe (2005, Universität Potsdam) begann seine berufliche Laufbahn im Haus der Wirtschaft in Berlin Mitte. » mehr lesen